Wochenendkurs Holzbogen

Die Kursgebühr beträgt 230 Euro. Darin enthalten ist der Bogenrohling, Material für zwei Pfeile und die Bogensehne. Außerdem erhalten die Bögen ein hochwertiges Finish aus wahlweise Wachs, Öl oder Schellack. Zudem können an die Bogenenden Overlays aus Horn angebracht werden.

Vor Ort kann aus verschiedensten Bogenhölzern ein Rohling ausgewählt werden, je nach Verfügbarkeit z.B. Esche, Robinie, Hickory, aber auch Hasel, Holunder, Hartriegel, Ulme und viele weitere Hölzer sind oft verfügbar.

Besteht der Wunsch nach einem ganz bestimmten Holz, gebt mir einfach Bescheid, und ich schaue, ob es vorrätig ist oder organisiere es andernfalls.

 Für die Königshölzer des Bogenbaus, Osage Orange und Eibe oder andere eher exotische Hölzer fallen erhöhte Materialkosten an (Genaueres auf Anfrage). Wollt ihr aus diesen Hölzern einen Bogen bauen, bitte ich um rechtzeitiges Bescheidsagen, da sie von mir evtl. erst eingekauft werden müssen.

Warum solltet ihr euch für diesen Kurs entscheiden?

In meinem Kurs habt ihr die Möglichkeit, das Bogenbauen von Anfang an zu einem günstigen Preis zu erlernen. Ihr verbaut zum größten Teil heimische Hölzer und lernt dabei traditionelle Handwerkszeuge wie die Schnitzbank, das Ziehmesser, Raspeln und Ziehklingen kennen. Kurse in dieser Form, bei denen ihr mit einem noch unbearbeiteten Rohling starten könnt, werden anderswo häufig als spezielle Premium- oder Aufbaubogenbaukurse verkauft. Dies erfordert eine intensive Betreuung, weshalb maximal fünf TeilnehmerInnen an einem Kurs teilnehmen. Zudem erhalten die Bögen (wenn gewünscht) Hornoverlays an den Bogenenden und ein edles Finish aus wahlweise Wachs, Schellack oder Öl. Die Bögen werden dann so aussehen, wie die in meiner Galerie gezeigten Bögen.

 

Tageskurs Rattanbogen

Die Kursgebühr beträgt 115 Euro.

Darin enthalten sind alle benötigten Materialien,

die den Bogenrohling, die Bogensehne und das Pfeilbaumaterial einschließen.


Termine Holzbogenbau

Liebe TeilnehmerInnen,

laut Auskunft des zuständigen Ordnungsamtes darf ich ab dem 25. Mai wieder Kurse anbieten. Eine gewisse Unsicherheit bleibt allerdings, da sich an der Lagebewertung jederzeit etwas ändern kann. Insofern sind auch alle zukünftigen Termine noch unter Vorbehalt. Sollte ein Kurs kurzfristig ausfallen, hat das selbstverständlich keine Auswirkung auf die erbrachte Anzahlung, ihr könnt einfach einen späteren Termin wählen. Um einen gewissen Abstand bei den Kursen einhalten zu können, verlagere ich die Kurse an die frische Luft.

Bleibt gesund!

 

21.02.2020 - 23.02.2020 (ausgebucht)

13.03.2020 - 15.03.2020

03.04.2020 - 05.04.2020 (verschoben!)

17.04.2020 - 19.04.2020 (verschoben!)

24.04.2020 - 26.04.2020 (verschoben)

01.05.2020 - 03.05.2020 (verschoben!)

08.05.2020 - 11.05.2020 (verschoben!)

15.05.2020 - 17.05.2020 (ausgebucht;verschoben)

05.06.2020 - 07.06.2020 (noch ein Platz frei)

12.06.2020 - 14.06.2020 (ausgebucht)

03.07.2020 - 05.07.2020

17.07.2020 - 19.07.2020 (ausgebucht)

31.07.2020 - 02.08.2020 (noch ein Platz frei)

14.08.2020 - 16.08.2020 (noch ein Platz frei)

28.08.2020 - 30.08.2020

 

Der Kursbeginn ist entweder Freitag oder Samstag. Könnt ihr erst am Samstag (Beginn 10 Uhr) starten, werden von mir ein paar kleinere Vorarbeiten an den Bogenrohlingen vorgenommen. Der Preis bleibt in beiden Varianten derselbe. Der Kurs endet am Sonntag um ca. 16 Uhr (+/- 1 Stunde).

 

Bei den angegebenen Terminen handelt es sich lediglich um Terminvorschläge, um Gruppengrößen von 3-5 TeilnehmerInnen zu erreichen. Um eine optimale Betreuung zu gewährleisten, nehmen max. 5 TeilnehmerInnen an einem Kurs teil.

Unabhängig von den angegebenen Terminen können wir individuelle Termine (ab zwei TeilnehmerInnen) vereinbaren. Einfach anrufen oder anschreiben!

Termine Rattanbogenbau

 

Die Rattanbögen werden in der Regel zusammen mit den Holzbögen gebaut. Entweder an einem Samstag und Sonntag oder an nur einem der beiden Tagen. Der Preis bleibt in beiden Varianten derselbe.


Übernachtungsmöglichkeiten

Gerne kann auf dem Grundstück kostenlos gezeltet oder gecampt werden, eine Benutzung der Bäder und der Küche ist natürlich möglich. Gegen einen Unkostenbeitrag von 15 Euro pro Person und Nacht kann auch in einem Gästezimmer übernachtet werden, sofern diese nicht belegt sind.