AGB

Anbieter

 

www.norddeutscher-bogenbau.de
Geschäftsinhaber und -leitung: Jonas Schaper
Firmensitz: An der Bergkette 37, 31655 Stadthagen

 

Im folgenden genannt: Norddeutscher Bogenbau

 

Preise Bogenbaukurse

 

Es gelten die auf der Website genannten Preise. Aufpreise für bestimmte Hölzer (insbesondere Eibe und Osage) sind möglich, dazu erfolgt ein schriftliches Angebot. Für individuelle Veranstaltungen außerhalb des Firmensitzes werden zusätzliche Anfahrtskosten erhoben, die individuell vereinbart werden.

 

Preise Auftragsarbeiten

 

Die auf der Website genannten Preise sind Richtwerte zur Orientierung und stellen noch kein verbindliches Angebot dar. Es erfolgt ein individuelles Angebot durch Norddeutscher Bogenbau. Die Kosten für den Versand betragen zusätzlich 19,5 Euro.

 

Buchung und Zahlung

 

Für Bogenbaukurse ist eine Anzahlung von 60 Euro fällig, für Auftragsarbeiten von Holzbögen 150 Euro. Die Restbeträge sind innerhalb einer Woche nach Abschluss des Kurses oder Erhalt der Ware zu bezahlen. Mit der Überweisung ist der Kurs/die Auftragsarbeit verbindlich gebucht. Es entsteht ein Werkvertrag. Im Anschluss erhält der Kunde eine Buchungsbestätigung.

 

Rechnung

 

Der Kunde einer individuellen Veranstaltung oder einer Auftragsarbeit erhält eine Rechnung. Der Kunde eines öffentlichen Kurses erhält eine Rechnung auf Wunsch.

 

Rücktritt durch Norddeutscher Bogenbau

 

Ein Rücktritt vom Werkvertrag durch Norddeutscher-Bogenbau ist unter folgenden Gegebenheiten möglich: Bei nicht Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von zwei TeilnehmerInnen. Bei Umständen höherer Gewalt, die die Durchführung des Kurses behindern oder die Sicherheit und das Wohlergehen des Kunden gefährden. Dem Kunden entstehen hierdurch keinerlei Kosten und bezahlte Beträge werden zu 100% zurückerstattet.

 

Rücktritt durch Kunden und Storno Kosten Bogenbaukurse

 

Ein Rücktritt durch den Kunden muss schriftlich erfolgen. Eine Stornierung 4 Wochen vor dem gebuchten Kurs ist kostenlos. Bei einem kurzfristigeren Rücktritt wird die Anzahlung eingehalten. Norddeutscher Bogenbau akzeptiert bei nicht möglicher Teilnahme auch Ersatzpersonen. Die Kursgebühr ist in voller Höhe zu entrichten, wenn der Kunde den laufenden Kurs abbricht. Ein Anspruch auf teilweise Erstattung der Kursgebühr wegen Nichtinanspruchnahme einzelner Leistungen ist unmöglich.

 

Rücktritt durch Kunden und Storno Kosten Auftragsarbeiten

 

Ein Rücktritt durch den Kunden muss schriftlich erfolgen. Im Falle eines Rücktritts wird die gezahlte Anzahlung vollständig einbehalten.

 

Aufsichtspflicht

 

Bei Kursen mit Kindern und Jugendlichen verbleibt die Aufsichtspflicht bei der Gruppenbegleitperson sofern diese anwesend ist. Andernfalls liegt die Aufsichtspflicht bei Norddeutscher Bogenbau.

 

Haftung bei Bogenbaukursen

 

Norddeutscher Bogenbau haftet nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten. Der Kunde verpflichtet sich aller Sicherheitshinweisen während des Kurses Folge zu leisten. Jede Haftung durch Missachten oder durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten durch den Teilnehmer ist ausgeschlossen.

 

Auftragsarbeiten Holzbogen/ Gewährleistung

 

Auf angefertigte Holzbögen erhalten Sie die gesetzlich vorgeschriebenen 2 Jahre Gewährleistung. Diese gilt im Falle des Auftretens von Materialfehlern oder Verarbeitungsfehlern. Die Gewährleistung tritt bei Behandlungsfehlern außer Kraft. Dies betrifft insbesondere die Überschreitung des maximalen Auszugs des Bogens, das falsche Aufspannen, die falsche Lagerung des Bogens und die falsche Schusstechnik (übermäßig langes Ankern). Entsprechende Hinweise liegen dem Bogen bei Auslieferung bei. Zuggewichtstoleranzen von bis zu 3 lbs sind kein Grund zur Reklamation. Ein sich im Laufe der Zeit möglicherweise leicht reduzierendes Zuggewicht stellt ebenfalls keinen Reklamationsgrund dar. Der Garantieanspruch ist nicht übertragbar.

 

Lieferung / Reklamation

 

Sämtliche Lieferungen gehen zu Lasten des Empfängers, wenn nicht anders vereinbart ist. Beschädigte Sendungen müssen sofort beim Zusteller angezeigt werden. Reklamationen sind innerhalb von 14 Tagen zu melden.

 

Lieferzeiten Auftragsarbeiten

 

Auftragsarbeiten werden durch Norddeutscher Bogenbau, insofern nicht anders mit dem Kunden vereinbart, spätestens 6 Wochen nach Eingang der Anzahlung dem Versand übergeben. Bei Überschreitung der Lieferzeiterzeit hat der Kunde das Recht, vom Werkvertrag zurückzutreten und die erbrachte Anzahlung zurückzuerhalten.

 

Widerrufsrecht Auftragsarbeiten

 

Für Auftragsarbeiten, also individuell angefertige Holzbögen, besteht kein Widerrufsrecht.

 

Salvatorische Klausel

 

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ungültig sein, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmung nicht berührt. Der Kunde von Norddeutscher Bogenbau ist sich darüber bewusst, dass die unwirksame Bestimmung durch eine Vereinbarung ersetzt werden muss, die nach Inhalt und Zweck der unwirksamen Vertragsbestimmung entspricht.